Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Firma Wolfgang Polly e.U.

 

  1. Geltung: Diese Geschäftsbedingungen gelten zwischen uns Wolfgang Polly e.U. und natürlichen und juristischen Personen (kurz Kunde) für das gegenständliche unternehmensbezogene Rechtsgeschäft sowie auch für alle hin künftigen Geschäfte, selbst wenn im Einzelfall, insbesondere bei künftigen Ergänzungs- oder Folgeaufträgen darauf nicht ausdrücklich Bezug genommen wurde.
    Es gilt jeweils die bei Vertragsabschluss aktuelle Fassung unserer AGB, abrufbar auf unserer Homepage (www.laser-polly.eu) und wurden diese auch an den Kunden übermittelt.
    Wir kontrahieren ausschließlich unter Zugrundelegung unserer AGB.
    Geschäftsbedingungen des Kunden oder Änderungen bzw. Ergänzungen unserer AGB bedürfen zu ihrer Geltung unserer ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung.
    Geschäftsbedingungen des Kunden werden auch dann nicht anerkannt, wenn wir ihnen nach Eingang bei uns nicht ausdrücklich widersprechen
  2. Die Preise sind Nettopreise pro angegebener Mengeneinheit, exklusive Mehrwertsteuer und freibleibend. Druckfehler vorbehalten. Preise verstehen sich exkl. Versandkosten.
  3. Versandkosten werden nach tatsächlichem Aufwand verrechnet (Paketdienst, Spedition oder Frachtkosten und Verpackungskosten vom Lieferanten oder Hersteller).
    Shop-Versandkosten werden bis zu einem Nettobestellwert in Höhe von EUR 100,- bei einer Lieferung innerhalb Österreichs pauschal mit einem Betrag in Höhe von EUR 5,-- berechnet (Ausnahme siehe unten)
    Bei Shop-Nettobestellwerten in Höhe von bis zu 50,--EUR wird zusätzlich ein Mindermengenzuschlag in Höhe von EUR 5,-- berechnet. (Ausnahme siehe unten).
    Ab einem Nettobestellwert in Höhe von 100,-- EUR erfolgt die Lieferung innerhalb Österreichs ohne Berechnung von Versandkosten. Ausgenommen hiervon sind Artikel, die nicht versandkostenbegünstigt sind. Nicht versandkostenbegünstigte Artikel werden nach tatsächlichem Aufwand abgerechnet. Nachfolgend finden Sie eine Liste der nicht versandkostenbegünstigten Artikel:
    Gefahrengut, wie z.B. gefüllte Gasflaschen, Desinfektionsmittel ab einer Kanister Größe von 5 Liter,
    Sperrige Güter, wie z.B. Liegen, Fitnessgeräte, Möbel,...
    Papierwaren, wie z.B. Ärztekrepp, Liegenauflagen, Sterilisierpapier,…
  4. Geräte werden ab Lager per Paketdienst, Post oder Bahn geliefert. Gesonderte Lieferungen – z.B. Expresslieferungen, etc. – müssen gesondert bestellt werden; die Kosten trägt der Kunde.
  5. Die fach- und umweltgerechte Entsorgung von Altmaterial hat der Kunde zu veranlassen. Werden wir gesondert hiermit beauftragt, ist dies vom Kunden zusätzlich im hierfür vereinbarten Ausmaß, mangels Entgeltsvereinbarung angemessen zu vergüten
  6. Mit der Übergabe der Ware an den Paket-dienst, die Post, die Bahn oder den Verfrachter geht die Gefahr an den Kunden über. Verluste oder Transportschäden beanstanden Sie bitte immer sofort beim Transporteur. Der Abschluss einer Transportversicherung muss extra verlangt werden und geht auf Kosten des Kunden.
  7. Bei Nichterhalt der Ware informieren Sie uns bitte innerhalb von 8 Tagen nach Ablauf des schriftlich zugesagten Liefertermins.
  8. Von uns angegebene Liefertermine werden in der Regel genauestens eingehalten, wir behalten uns jedoch Änderungen der Liefertermine – auch nach Angebotslegung bzw. Auftragserteilung – vor.
  9. Der Kunde ist verpflichtet, die bei ihm eintreffende Ware sofort auf Ordnungsmäßigkeit und Vollständigkeit zu prüfen. Allfällige Mängel müssen uns sofort – jedenfalls innerhalb von 8 Tagen nach Warenerhalt – bekannt gegeben werden.
  10. Ist der Liefergegenstand mangelhaft oder fehlen zugesicherte Eigenschaften oder wird er innerhalb der Gewährleistungsfrist durch Fabrikations- oder Materialfehler schadhaft, liefern wir nach unserer Wahl unter Ausschluss sonstiger Gewährleistungsansprüche des Kunden Ersatz oder bessern nach. Mehrfache Nachbesserungen sind zulässig. Gebrauchtgeräte werden unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung verkauft, soweit gesetzliche Bestimmungen dem nicht entgegenstehen. Im Falle der Gewährleistungspflicht beträgt die Gewährleistungsfrist für Gebrauchtgeräte 6 Monate und beginnt mit der Lieferung, sofern nichts anderes vereinbart wurde. Offensichtliche Mängel müssen uns unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 2 Wochen nach Lieferung schriftlich mitgeteilt wer-den. Die mangelhaften Produkte sind in dem Zustand, in dem sie sich zum Zeitpunkt der Feststellung des Mangels befinden, zur Besichtigung durch uns bereitzuhalten. Durch den Kunden oder durch eine vom Kunden bevollmächtigte Person durchgeführte Instandsetzungsarbeiten an den gelieferten Produkten ohne vorherige schriftliche Zustimmung durch uns hat den Verlust des Gewährleistungsanspruches zur Folge.
  11. Des Weiteren gelten die Gewährleistungsfristen und weiteren Gewährleistungsbedingungen der Hersteller der jeweiligen Produkte. Die Gewährleistungsbedingungen der Hersteller sind den Produktunterlagen zu entnehmen bzw. können bei der Firma Wolfgang Polly angefordert werden.
  12. In besonders vereinbarten Fällen stellt Firma Wolfgang Polly dem Kunden Geräte zur Miete oder zur kostenlosen Leihstellung, z.B. während Reparaturarbeiten am Gerät des Kunden, zur Verfügung. Für diese Fälle beginnt die Miete/Leihstellung mit dem Tag der Lieferung. Mietgebühren werden gesondert mit dem Kunden vereinbart. Der Kunde kann die Miete/Leihstellung mit der Rücksendung des Gerätes an Firma Wolfgang Polly jederzeit beenden. Die Miete/Leihstellung endet mit dem Tag des Einlangens des Gerätes bei Firma Wolfgang Polly. Das Miet-/Leihgerät bleibt, falls nicht anders vereinbart, Eigentum der Firma Wolfgang Polly. Während der Dauer der Miete/Leihstellung hat der Kunde für ausreichende Versicherung des Gerätes gegen Schäden aus Diebstahl, Brand, und dergleichen zu Sorgen. Der Kunde haftet für die Dauer der Miete/ Leihstellung für Schäden aus grober Fahrlässigkeit, unsachgemäßer Behandlung, Vorsatz, Diebstahl, unzureichender Verpackung und dergleichen. Kosten für Verbrauchsartikel die für den Betrieb des Gerätes während der Miete/Leihstellung erforderlich sind, sind vom Kunden zu
    Miet- und Leihgeräte unterliegen den entsprechenden Gewährleistungsbedingungen und Gewährleistungsfristen.
  13. Irrtümer, Druckfehler sowie Abweichungen hinsichtlich Material, Gewicht, Abmessungen, technischer Ausführungen oder ähnlicher Merkmale bleiben vorbehalten, sofern diese nicht die festgelegte Leistungsfähigkeit des bestellten Produkts beeinträchtigen. Die Anfechtung wegen Irrtümer durch den Kunden ist, sofern diese nicht arglistig herbeigeführt wurde, ausgeschlossen. Unsere Vertragspartner verzichten im Vorhinein, Verträge wegen Irrtums anzufechten.
  14. Firma Wolfgang Polly weist darauf hin, dass von uns keinerlei Garantie übernommen werden kann, im Hinblick auf die medizinischen Ergebnisse der bestimmungsgemäßen Anwendung der von uns gelieferten Produkte.
  15. Für Personen- und Sachschäden durch unsachgemäßen und / oder nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch der von uns gelieferten Produkte übernimmt die Firma Wolfgang Polly keinerlei Haftung. Unsere Vertragspartner verzichten im Vorhinein, Schadenersatzansprüche wegen oben angeführter Umstände geltend zu machen.
  16. Dem Käufer wird im Rahmen des Versandhandels von Verbrauchsartikel ein 14-tägiges Rückgaberecht eingeräumt, innerhalb dieses Zeitraums entstehen dem Käufer keinerlei Kosten bei der termingerechten Rücksendung der bestellten Ware. Zudem muss die zurückgesandte Ware originalverpackt und unbeschädigt sein. Die Kosten für die Rücksendung trägt in jedem Fall der Käufer. Tritt der Käufer zu einem späteren Zeitpunkt vom Kauf zurück, so werden 20% vom Kaufpreis – mindestens aber EUR 30,-- – als Manipulationsgebühr in Rechnung gestellt. Vom Rückgaberecht ausgenommen sind Sonderanfertigungen und entsprechend gekennzeichnete Artikel.
  17. Bestellte Dienstleistungen, wie z.B. Reparatur- und Servicearbeiten, sind vom Rücktrittsrecht ausgenommen.
  18. Sämtliche Zahlungen sind nach Erhalt der Rechnung netto ohne Abzug fällig. Bis zur Erfüllung aller Forderungen, die dem Verkäufer aus jedem Rechtsgrund gegen den Käufer jetzt oder künftig zustehen, behält sich der Verkäufer das Eigentum an den gelieferten Waren vor (Vorbehaltsware). Der Käufer ist berechtigt, die Vorbehaltsware im ordnungsgemäßen Geschäftsverkehr zu veräußern, solange er nicht im Verzug ist. Verpfändungen oder Sicherungsübereignungen sind unzulässig. Die aus dem Weiterverkauf oder einem sonstigen Rechtsgrund bezüglich der Vorbehaltsware entstehenden Forderungen (einschließlich sämtlicher Saldoforderungen aus Kontokorrent) tritt der Käufer bereits jetzt sicherungshalber in vollem Umfang an den Verkäufer ab. Der Verkäufer ermächtigt ihn widerruflich, die an den Verkäufer abgetretenen Forderungen für dessen Rechnung in eigenem Namen einzuziehen. Diese Einzugsermächtigung kann widerrufen werden, wenn der Käufer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt. Bei Zugriffen Dritter auf die Vorbehaltsware wird der Käufer auf das Eigentum des Verkäufers hinweisen und diesen unverzüglich benachrichtigen. Kosten und Schäden trägt der Käufer.
  19. Bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers – insbesondere bei Zahlungsverzug – ist der Verkäufer berechtigt, die Vorbehaltsware auf seine Kosten zurückzunehmen oder ggf. Abtretung der Herausgabeansprüche des Käufers gegen Dritte zu verlangen. In der Zurücknahme sowie in der Pfändung der Vorbehaltsware durch den Verkäufer liegt – soweit nicht das Abzahlungsgesetz Anwendung findet – kein Rücktritt vom Vertrag vor.
  20. Die Bestellung wird erst gültig, nachdem der Kunde eine schriftliche Auftragsbestätigung von Firma Wolfgang Polly erhalten hat oder die Lieferung erfolgt ist.
  21. Es gilt österreichisches Recht. Gerichtsstand ist Wels.
  22. Der Kunde erklärt durch Bestellung gegenüber der Verkäuferin, dass er alle oben angeführten Punkte zur Kenntnis genommen hat und mit den darin festgelegten Regelungen, Verpflichtungen und Bedingungen einverstanden ist.
  23. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Vertragsbedingungen unwirksam sein oder werden oder sollte sich eine Vertragslücke herausstellen, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen, die Parteien verpflichten sich vielmehr, in einem derartigen Fall in eine neue Regelung bzw. Ausfüllung der Lücke einzuwilligen, die dem Zweck wirtschaftlich und rechtlich am nächsten kommt.

 

Firma Wolfgang Polly e.U.
Sonnenstrasse 15
4673 Gaspoltshofen

T  0043 676 70 46 100
wpolly@aon.at
ATU70338413
FN448773k
Gerichtsstand Wels